Zoran Drvenkar: Oh je, schon wieder Fussball

In letzter Zeit freut sich die 9-jährige Eddie kaum mehr, nach Hause zu kommen. Die ganze Familie sitzt permanent vor dem Fernseher und schaut Fussball, eine Sportart für die Eddie absolut nichts übrig hat, weil sie darin grottenschlecht ist. Eddie hat, wie die meisten in ihrer Familie, einen übergrossen Zeh und schiesst deshalb beim Fussballspielen immer daneben. Die Fussball EM läuft, deshalb findet das Familienleben nun vor der Flimmerkiste statt. Schliesslich gewinnt Eddies Papa bei einem der Wettbewerbe gar Karten für das Endspiel. Selbstverständlich fliegt die ganze Familie zum Finale. Übernachten dürfen sie in einem Luxushotel, ausgerechnet dort, wo auch die Spieler der Nationalmannschaft logieren. Weil der beste Verteidiger, ein Mittelstürmer und der Torwart vor lauter Nervosität nachts nicht schlafen können, spielen Eddie und ihr Bruder mit den dreien Mau-Mau bis in den Morgen hinein. Fast hätten die Fünf das Endspiel verschlafen, im letzten Moment treffen sie im Stadion ein. Und schliesslich ist es ausgerechnet Eddie, die der Nationalmannschaft aus der Patsche hilft und dank ihrer übergrossen Zehe, den siegbringenden Penalty schiesst.
Alles erstunken und erlogen? Das weiss man beim Lesen nicht so genau – und wenn schon, das ist ja überhaupt nicht wichtig – lustig und witzig ist diese Story allemal, ein riesengrosser Lesespass für Kinder wie für Erwachsene. Von Zoran Drvenkar in gewohnt gekonnter Weise erzählt. Für Kinder ab 8 Jahren.

Zoran Drvenkar: Oh je, schon wieder Fussball. Mit Bildern von Patricia Keller. Beltz 2022. ISBN:978-3-407-75639-8

Rezension: Maria Riss

Matthäus Bär/ Anika Voigt: Drei Wasserschweine brennen durch

link to article
Zurück zur Übersicht