Robert Beatty: Willa of the Wood. Das Geheimnis der Wälder

Mitten im riesigen Wald, abgeschottet von der Zivilisation, wohnt Willa, ein Mädchen, das über ganz besondere Kräfte verfügt. Ihr Volk ist vom Aussterben bedroht. Nicht nur, weil die Menschen mit ihren grossen Maschinen immer näher rücken und die Bäume fällen, sondern auch, weil seit einiger Zeit ein skrupelloser Tyrann ihr Volk regiert. Mit an sich leeren, verlogenen Schlagworten, Versprechen und viel Gewalt hat er die Macht an sich gerissen. Er will das geheime Wissen der Menschen im Wald vernichten. Macht und Gier treiben ihn an. Willa scheint die einzige zu sein, die seine Machenschaften hinterfragt. Bald wird es für Willa zu gefährlich im Bau der Waldmenschen und sie muss in den Wald fliehen. Gut, dass sie mit den Bäumen und Tieren kommunizieren kann, noch besser, dass sie über Kräfte verfügt, die ihr die Flucht ermöglichen und sie in ihrem Kampf unterstützen. Ein Wolf rettet ihr das Leben, das Wassers des verborgenen Sees heilt ihre Wunden und eine Gruppe von Ottern hilft ihr aus der reissenden Strömung des Flusses. Nur einsam ist das Mädchen. Sie freundet sich schliesslich mit einem Farmer an, dessen Kinder auf unerklärliche Weise verschwunden sind. Auch er ist einsam und verzweifelt. Willa ahnt, wo seine Kinder sind, sie hat bei ihrer überstürzten Flucht aus dem Bau der Waldmenschen Gefängnisse entdeckt. So macht sie sich auf, erneut in den Bau einzudringen und diese Kinder zu retten. Es ist der Mut der Verzweiflung, der sie antreibt. Mit diesem Mut und mithilfe ihrer besonderen Kräfte gelingt es ihr, die Gefangenen zu befreien und ihrem Volk endlich die Augen zu öffnen.
Einer Heldin zu folgen, die über übernatürliche Kräfte verfügt und so mutig handelt, das ist sehr spannend. Es sind aber nicht nur die halsbrecherischen Abenteuer, die faszinieren, das Buch spricht auch überaus brisante Themen an. Die Vernichtung der letzten grossen Wälder beispielsweise oder die Macht von Demagogen, die Gier nach Macht und das Bewahren alter Naturgeheimnisse. Der Spannungsbogen beginnt bereits auf den ersten Seiten und die anschliessend linear erzählte Geschichte ist in übersichtliche Abschnitte gegliedert. Deshalb können bereits Kinder ab etwa 11 Jahren der spannenden Geschichte wohl mühelos folgen.

Robert Beatty: Willa of the Wood. Das Geheimnis der Wälder. Aus dem Englischen von Sabrina Sandmann. Fischer KJB 2019. ISBN: 978-3-7373-4172-1

Rezension: Maria Riss

Judith Kleinschmidt: Sofabanditen oder die verrückte Befreiung der Hühner

link to article
Zurück zur Übersicht