Marie Golien: Cainstorm Island, der Gejagte

Emilio lebt mit seiner Familie auf Cainstorm Island. Die Bewohner dieser Insel sind sehr arm, alle siechen am Existenzminimum dahin. Wenn man eine kurze Strecke übers Meer fährt, gelangt man nach Asaria, da wohnen die Reichen, die sich alles leisten können, dies aber nur, weil sie die Bewohnerinnen und Bewohner von Cainstorm gnadenlos ausbeuten. Lange weiss Emilio nichts von der Existenz von Asaria, bis er eines Tages die Gelegenheit bekommt, für Eyevision zu arbeiten. Eyevision will reale Videos, direkt aufgenommen über einen Chip, der in Emilios Gehirn implantiert wird, senden. Die Zuschauer aus Asaria sehen nun direkt, live über Emilios Augen, was er erlebt und können das Gesehene kommentieren. Diese Kommentare sieht wiederum Emilio und je mehr Zuschauer er hat, umso mehr Geld verdient er. Geld, das seine Familie unbedingt zum Überleben braucht. Eines Tages trifft Emilio eher zufällig den Anführer der «Schlangen», einer rücksichtslosen Gang, die Cainstorm Island fest im Griff hat. Bei einem Kampf tötet Emilio den Gegner aus Notwehr. Leider geschieht dieser Kampf gerade dann, als Emilio auf Sendung ist. Verzweifelt löscht er alle bisherigen Videos und versucht bei Eyevision auszusteigen. Ein Ding der Unmöglichkeit. Dafür müsste er sich den Chip aus seinem Hirn herausoperieren lassen, was für Emilio unbezahlbar wäre. Zudem hat Eyevision unterdessen bemerkt, dass sich mit Emilio viel Geld verdienen lässt. Die Zuschauerzahlen steigen und steigen. Ohne Emilios Einverständnis abzuwarten, schalten sie den Chip immer wieder ein, weshalb der Junge in immer grössere Gefahr gerät. Die Schlangengang will sich an ihm rächen, Emilio ist dauernd auf der Flucht. Sobald sich der Chip einschaltet und Emilio auf Sendung ist, verrät aber jeder seiner Schritte, wo er sich gerade befindet. So bringt er nicht nur sich, sondern seine ganze Familie und seine Freunde in grosse Gefahr. Ja, die Geschichte wendet sich zum Guten, wie Emilio das zustande bringt, das sollen die Leserinnen und Leser selbst herausfinden.
Dieses Buch ist überaus spannend. Die Autorin lässt ihre Leserschaft mit dem sympathischen Emilio mitleiden und mitfiebern. Geschickt spricht sie aktuelle gesellschaftliche Themen an: Den Einfluss der sozialen Medien auf unser Leben oder die grossen Unterschiede zwischen arm und reich. Die Geschichte spielt zwar in einer Welt, die es genauso (noch) nicht gibt, sie lässt aber erahnen, wie es in gewissen Vierteln und in der Zukunft aussehen könnte. Oberstufenschüler, die gerne action- und temporeiche Thriller lesen, sollten sich dieses Buch unbedingt besorgen!

Marie Golien: Cainstorm Island, der Gejagte.dtv 2019. ISBN: 978-3-423-76242-7

Rezension: Anita Fehr

Isabel Abedi/Daniela Kohl: Ein wirklich wahres Weihnachtswunder

link to article
Zurück zur Übersicht