Katarina Mazetti: Die Karlsson-Kinder: Spukgestalten und Spione

Spukgestalten und SpioneEndlich sind Sommerferien und die Karlsson-Kinder verbringen den Sommer bei ihrer Tante auf einer einsamen schwedischen Insel. Die Schwestern Julia und Daniella, genannt Hummel, sind anfangs von dieser Idee gar nicht begeistert. Sie kennen weder ihre seltsame Tante noch ihre beiden Cousins, die mit ihnen die Ferien verbringen sollen, besonders gut. Doch einmal auf der Insel angekommen, lernen die vier Kinder einander und ihre Tante bald zu schätzen: Die Karlsson-Kinder geniessen alle Freiheiten und können tun und lassen, was sie wollen. Eigentlich die perfekten Ferien – wenn da nur in der Nacht nicht immer wieder diese seltsamen Geräusche, die geplünderte Vorratskammer und die besorgten Blicke der Tante wären. Richtig aufregend und spannend wird es, als die Tante geschäftlich verreisen muss und die Karlsson-Kinder plötzlich ganz allein und auf sich gestellt sind. Gemeinsam machen sie eine folgenreiche Entdeckung und kommen so dem Insel-Rätsel auf die Spur.

«Spukgestalten und Spione» ist der gelungene Auftakt zu einer neuen Abenteuer-Serie der schwedischen Autorin Katarina Mazetti. Auch wenn sich die Geschichte insgesamt in der Tradition der klassischen Abenteuer-Bücher bewegt, hebt sich dieses Buch von ihnen ab: Sei dies durch die sympathischen, etwas speziellen, dafür aber umso liebenswerteren Figuren oder durch die gut gebaute Geschichte mit einer Neigung zu sozialkritischen Themen. «Spukgestalten und Spione» verspricht viel Lesespass und jede Menge Spannung für alle Kinder ab etwa der 3. Klasse und ist auch zum Vorlesen geeignet. Weitere Bände mit den Karlsson-Kindern erscheinen im Herbst 2014 und im Frühling 2015.

Katarina Mazetti: Die Karlsson-Kinder: Spukgestalten und Spione. dtv 2014. ISBN: 978-3-423-64004-6

Rezension: Claudia Hefti

Judith Kleinschmidt: Sofabanditen oder die verrückte Befreiung der Hühner

link to article
Zurück zur Übersicht