Buch des Monats April 2017

Lorenz Pauli, Claudia de Weck: Geld zu verkaufen!

Zu Beginn haben sie Streit: Die Nachbarskinder Milan und Alma. Beide wollen ein Baumhaus bauen, beide kommen nicht wirklich weiter. Vor allem Alma nicht, denn ihr fehlen weitere Bretter. Geld müsste man haben! Also hilft Alma Milan beim Bauen, denn fürs Arbeiten, da wird man ja schliesslich bezahlt. Und sowieso, Hütten zu bauen, das macht gemeinsam sehr viel mehr Spass. Endlich ist die eine Baumhütte fertig (zwei Hütten brauchen sie eh nicht), nur eine Strickleiter muss noch her. Nachdem der Versuch, das nötige Geld selber herzustellen misslingt, entwickeln die beiden eine ziemlich clevere Geschäftsidee und bekommen so viel Geld zusammen, dass sie zu guter Letzt gar zwei Strickleitern kaufen.
Für dieses neue Bilderbuch haben sich zwei zusammengetan, die alle beide sehr viel von ihrem Fach verstehen. Lorenz Pauli hat eine ganz wunderbare, leicht verständliche Geschichte geschrieben und Claudia de Weck hat die Figuren und das Geschehen in ihrer gekonnt schwungvollen und bunten Manier grossartig eingefangen. Eine Geschichte nicht nur um Geld, sondern auch um Freundschaft, um das Miteinander und den grossen Spass, den man beim gemeinsamen Tun haben kann. Für Kinder ab etwa 4 Jahren.

Lorenz Pauli, Claudia de Weck: Geld zu verkaufen! Orell Füssli 2017. ISBN: 978-3-7152-0727-8

Rezension: Maria Riss

Matthäus Bär/ Anika Voigt: Drei Wasserschweine brennen durch

link to article
Zurück zur Übersicht