Britta Teckentrup: Die Schule

Die Bergmannschule ist eine Schule wie jede andere. Das Buch ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen und erzählt Geschichten von vielen unterschiedlichen Kindern und Erwachsenen. Was denken wohl die einzelnen? Was bedrückt sie, was macht sie stark? Es ist nicht nur die Rede von echten Freundschaften, sondern Themen wie «Mobbing» und «Aussenseiter» werden auch angesprochen. Auf einer oder mehreren Doppelseiten werden verschiedene Personen vorgestellt und ihre Sichtweisen auf das Leben in der Schule beschrieben.
Mit diesem Buch ist der Autorin ein ganz spezielles Werk gelungen. Die portraitierten Figuren, ihre Erlebnisse, Wünsche und Gedanken regen zum Nachdenken an. Die Schule rückt als ein Ort in den Mittelpunkt, wo es ganz viel um Gemeinschaft und Zusammenhalt gehen sollte – ob dies immer der Fall ist, gilt es kritisch herauszufinden. Für Schüler und Schülerinnen der Mittelstufe eignet sich dieses Buch sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen. Dabei bietet es sich an, den Blick von der Bergmannschule hin zur eigenen Schule und Schulklasse zu wenden. Für Anschlusskommunikation zu diesem Thema bildet «Die Schule» einen idealen Startpunkt. Ergänzt werden die spannenden und abwechslungsreichen Portraits durch eindrückliche Bilder.

Britta Teckentrup: Die Schule. Jacoby Stuart 2018. ISBN: 978-3-96428-000-8

Rezension: Junia Schoch

Judith Kleinschmidt: Sofabanditen oder die verrückte Befreiung der Hühner

link to article
Zurück zur Übersicht