Finn-Ole Heinrich: Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Mein kaputtes Königreich

Für Paulina, die von allen Maulina genannt wird, ändert sich so einiges: Sie zieht mit ihrer Mutter weg aus ihrem geliebten Königreich «Mauldawien» und, so scheint es ihr, in ein Plastikhaus. Ihr Vater kommt nicht mit. Darum nennt sie ihn ab sofort nur noch «den Mann». Zum Glück findet Paulina in der neuen Schule schon in den ersten Tagen einen Freund. Gemeinsam meistern sie nicht nur den normalen Alltag, sondern auch grosse Herausforderungen, die es im Leben gibt. Als Paulinas Mutter ihr gesteht, dass sie krank ist, muss Paulina sich überlegen, wie sie damit umgeht.

Mit diesem Band ist Finn-Ole Heinrich ein Buch gelungen, das sehr ernste Themen auf berührende und auch urkomische Art und Weise aufgreift. Die meisten jungen Leserinnen und Leser werden sich ohne Mühe in die Gedankenwelt der starken, fantasievollen Protagonistin hineinversetzen können. Die zahlreichen Illustrationen im Buch laden zum Verweilen ein. Es gibt Bilder, welche die Figuren und das Buchgeschehen illustrieren aber auch Backrezepte, Worterklärungen und kurze Comics. Das Buch eignet sich eher zum Selberlesen für Kinder ab der 3./4. Klasse. Zu dieser Geschichte gibt es bereits zwei Folgebände:

  • Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Warten auf Wunder
  • Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Ende des Universums

Finn-Ole Heinrich: Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Mein kaputtes Königreich. Illustriert von Rán Flygenring. Hanser 2018. ISBN: 978-3-446-24304-0

 

 

Isabel Abedi/Daniela Kohl: Ein wirklich wahres Weihnachtswunder

link to article
Zurück zur Übersicht