Schlussbericht zu ÜGK HarmoS8

Das Ziel der Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen (kurz ÜGK) ist es herauszufinden, wie viele Schüler und Schülerinnen in jedem Kanton die Grundkompetenzen erreichen. Im Fach Schulsprache fand diese Überprüfung 2017 zum ersten Mal überhaupt statt. Überprüft wurde das Erreichen der Grundkompetenzen am Ende des 8. Bildungsjahrs nach HarmoS-Zählung, d. h. am Ende der 6. Primarklasse.

Die Ergebnisse zeigen, dass in der Schweiz am Ende der Primarschule durchschnittlich 88.1% der Schüler und Schülerinnen die Grundkompetenzen im Lesen erreichen. Im Bereich Rechtschreibung liegt der Anteil bei 84.4%.

Neben dem Zentrum Lesen waren zahlreiche weitere wissenschaftliche Institutionen aus allen Sprachregionen an der Studie beteiligt. Im Schlussbericht finden sich die Kantonsportraits, in denen die Ergebnisse im Detail für jeden Kanton ausgewiesen sind, Aufgabenbeispiele zu allen getesteten Bereichen sowie ein Kapitel zu den Lehrplänen und Lehrmitteln im Vergleich, welches im Zentrum Lesen entstanden ist.

Nationaler Bericht der ÜGK 2017: Sprachen 8. Schuljahr (EDK 2019)

Kurz-Info: Grundkompetenzen Sprachen und Mathematik

QUIMS-Fachbroschüre «Beurteilen und Fördern mit Fokus auf Sprache»

link to article

Tagung «Unterricht konkret» 2019 – Präsentationen & Impressionen

link to article
Zurück zur Übersicht