Projekt Mindsteps

Mindsteps – eine digitale Aufgabensammlung zur Unterstützung des kompetenzorientierten Lernens

«Mindsteps» ist eine Plattform, die das Erheben und Überprüfen des Lernstands und das kompetenzorientierte Üben von einem Grossteil der Kompetenzen im Lehrplan 21 in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik ermöglicht. Es ist ein freiwillig nutzbares Angebot, das von Lehrpersonen der 3. Primarstufe bis zum Ende der Volksschule (9. Klasse) eingesetzt werden kann. Die Ergebnisse geben den Lehrpersonen Aufschluss über den momentanen Lernstand einzelner Schülerinnen und Schüler und dienen so einer differenzierten Unterrichtsplanung. Selbständig genutzt dient die Aufgabensammlung den Schülerinnen und Schülern, ihre Fähigkeiten zu überprüfen und zu sehen, wie sicher sie in der Bewältigung einzelner Aufgaben sind.

Die Stärken der Aufgabensammlung sind zum einen, dass die Aufgaben für eine aussagekräftige Ergebnisrückmeldung kalibriert werden – das heisst, ihr Schwierigkeitsgrad wird anhand der Lösungen der Schülerinnen und Schüler berechnet. Zum andern ist die Testung adaptiv – das heisst, dass sich die Schwierigkeit der Aufgabenserie laufend dem Lösungsverhalten des Schülers oder der Schülerin anpasst.

Betreiberin und Trägerin der Gesamtverantwortung für Mindsteps ist das Institut für Bildungsevaluation (Assoziiertes Institut der Universität Zürich).
Weitere Informationen: www.mindsteps.ch
Konzept: www.mindsteps.ch/konzept

 

Projektteam Zentrum Lesen:

Thomas Lindauer, Projektleitung
Sara Grunauer
Mirjam Wilhelm
Linda Leutwiler

QUIMS – Schwerpunkt «Beurteilen und Fördern mit Fokus auf Sprache» (2019–2022)

link to article

BiSS-Projekt – Cluster «Unterrichtsentwicklung und Beratung» (2014–2019)

link to article
Zurück zur Übersicht