Mit dem Tablet Medien-­ und Sprachkompetenzen (Multiliteralität) auf der Schuleingangsstufe fördern

Handreichung aus dem Pilotprojekt «myPad multimodal»

Claudia Fischer (imedias) und Esther Wiesner (Zentrum Lesen)

Handreichung [PDF]

Die vorliegende Handreichung richtet sich an Lehrpersonen der Schuleingangsstufe, die Tablets sinnvoll und fördernd in ihren Unterricht integrieren möchten. Entstanden ist sie im Pilotprojekt «myPad multimodal». Mit diesem Projekt haben Zentrum Lesen und imedias, beide PH FHNW, ein erstes Mal untersucht, wie Kinder der Schuleingangsstufe Lernerfahrungen auf dem Tablet als multimodale Dokumente aufbereiten und präsentieren. Gearbeitet wurde mit zwei Kindergartenklassen und einer 2. Primarschulklasse. Nach einer Aufstellung über die hier interessierenden Kompetenzen und Handlungsbereiche, die mit unserem Projektauftrag angegangen werden (Kapitel 1.1), erläutern wir –immer mit Bezug auf das Pilotprojekt – den Auftrag und dessen Durchführung (Kapitel 1.2). Darüber hinaus beleuchten wir die hierbei erwartbaren Leistungen der Kinder anhand unserer Daten (ebd). Wir weisen ausserdem aus, welche Kompetenzen damit bearbeitet werden (Kapitel 1.3). Und schliesslich geben wir Empfehlungen zur Durchführung ab, die sich aus unseren Erfahrungen im Pilotprojekt speisen (Kapitel 1.4). An den Analysen und Ergebnissen des Pilotprojekts Interessierte verweisen wir gerne auf den Schlussbericht («myPad multimodal». Schlussbericht des Projekts zuhanden des BKS»,www.zentrumlesen.ch).Für die Handreichung mit einer ersten erprobten Unterrichtsidee für Kindergarten und Unterstufe orientieren wir uns am Lehrplan 21, wie er am 21.10.14 als Vorlage den Kantonen zur Verfügung gestellt wurde. Darüber hinaus beziehen wir uns auf den «Orientierungsrahmen digitale Medien im Unterricht», imedias PH FHNW (Beta-Version Dezember 2014).

QUIMS-Fachbroschüre «Beurteilen und Fördern mit Fokus auf Sprache»

link to article
Zurück zur Übersicht