nw  

Projekttitel

Over-the-Air Firmware Update
Zusammenfassung

In dieser Arbeit haben wir ein Proof of Concept für die Swisscom IoT erstellt, um den Firmware Update Mechanismus FOTA (Firmware over-the-air) mittels Prototypen zu demonstrieren.

Schlüsselbegriffe

FOTA, LwM2M, CoAP, C, Zephyr OS, Nordic Semiconductor

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist ein Prototyp, welcher zu Firmware Updates "over-the-air" fähig ist und dies ansprechend darstellt. Der Prototyp soll als "Demonstrator" im Swisscom ShowRoom eingesetzt werden.

Ausgangslage

Im IoT Bereich, aber natürlich auch sonst, ist es sehr wichtig Software bzw. Firmware aktuell zu halten. Es gibt nahezu unendlich viele Einsatzmöglichkeiten für IoT Geräte, was auch bedeutet, dass manches Geräte nicht immer einfach zu erreichen ist. Deswegen ist ein Firmware Update "over-the-air" die Ideale Lösung dafür. Im Rahmen der Arbeit haben wir uns deswegen vertieft mit LwM2M (lightweight machine to machine), AWS FOTA (Amazon Web Services firmware over-the-air) und mit dem nRF9160 DK (Cellular IoT development kit) auseinander gesetzt.

Ergebnisse

Das Ergebnis dieser Arbeit umfasst einen Prototypen welcher über zwei verschiedene Firmware Versionen verfügt. Bei Firmware Version 1 werden nur die Sensorwerte von einem Sensor (Feuchtigkeit und Temperatur) gelesen und auf einem DashBoard angezeigt. Nach einem erfolgreichen Firmware Update over-the-air auf Version 2, mittels LwM2M, werden alle Sensoren ausgelesen und im DashBoard angezeigt.

DashBoard mit Firmware Version 1 DashBoard mit Firmware Version 2
Projektdaten

Februar 2020 - Juli 2020

Zwei Teammitglieder

2 Personen a 180h

Semesterarbeit IP5 im sechsten Semester

Auftraggeber

Thomas Siegrist, Head of Design & Delivery IoT/M2M at Swisscom

Projektteam

Claudio Mader

Remo Baeriswyl

Kontakt

Herr Prof. Thomas Amberg, thomas.amberg@fhnw.ch

<< zurück